Live aus dem Ferienlager 2017

Was wir heute erlebt haben

Während des Ferienlagers gibt es hier täglich Informationen und Fotos. Wenn die Technik funktioniert.

 BerichtFotos
Sa 08.07.Endlich ist es soweit! Es ist Ferienlagerzeit! Willkommen und ein herzliches Hallo an Euch alle da draußen in der fernen Welt! Wir beginnen die 2 schönsten Wochen des Jahres. Nun starteten wir mit der Live-Berichterstattung! Wir beginnen heute mit dem Treffen aller Kinder am Flughafen. Angela und Frank erwarteten die Kinder. Um 13 Uhr kamen die ersten Kinder an und schon eine halbe Stunde später waren alle da. Der Bus konnte starten und nach anderthalb Stunden Fahrt erreichten wir das Querxenland. Die Zimmer wurden heute schnell verteilt: Links die Mädchen, rechts die Jungs. Nach dem Beziehen der Betten standen Kennlernspiele auf dem Programm. Kennlernspiele???? Hallo??? Wir KENNEN uns doch alle aus dem vorigen Jahr(en)! Und unsere 2 neuen Jungs wurden schnell in das Lagerleben intergeriert. Die Anleitung dazu erledigten kurzer Hand unsere Stammkinder. Während die Jungs ihre Freundschaftsbande gleich mal beim Fussball auf der Bolzwiese auffrischten, waren die Mädchen mit erzählen und lachen beschäftigt. Und so beginnen wir das diesjährige Ferienlager genau so, wie das letzte Jahr endete. Nun war es auch schon Abendbrotzeit. Am Abend gab es noch Kino. Es kam „AAAAAAAAAAAAAAAlviiiiiiiinnnnnn…..“ oder so???? Morgen geht es dann richtig los.
Es ist 22.43 Uhr bei 20 Grad Ferien im Lager.
© by das Hippo

Bilder
So 09.07.Hallöchen! Da sind wir wieder! Heute Morgen weckte uns ein warmer Sonnenschein. Dieses Wetter lud uns am Vormittag zum BMX fahren ein. Das Mittagessen war heute gut. Es gab nix zu meckern, es gab ja auch kein Gemüse zum Hähnchen mit Kartoffelecken. Da auch am Nachmittag das Wetter noch sehr sommerlich war, sind wird in das Silberteichbad zum Abkühlen gegangen. Neben Rutschen und Tauchen haben wir auch Uno gespielt. Am Abend war dann das Fußballspiel gegen die Querxe geplant. Zur Halbzeit stand es 4:1 für unsere Mannschaft. Leider mussten wir die 2. Halbzeit verschieben, da sich ein Gewitter anbahnte. So sind alle noch fix Duschen gegangen und waren pünktlich als das Gewitter einsetzte, fertig. So gab es die Grusel-Gute-Nacht-Geschichte heute mit entsprechend krachender und blitzender Untermalung. Nun ist das Wetterchen vorbei und alle liegen in ihren Federn.
Es ist 23.45 Uhr bei 18 Grad Grusel in der Donnergeschichte.
© by das Hippo

Bilder
Mo 10.07.Live – Berichterstattung die Dritte! Nun schon der dritte Tag. Wir hoffen ihr seid alle gut durch die Nacht gekommen, bei uns gab es richtig tolle Light-Shows am Himmel. Aber am Morgen war dann alles vorbei. Der schwülwarme Tag startet nach dem Frühstück heute gleich mit der Taschengeldausgabe. Denn heute Vormittag sind wir in die Stadt gewandert zum Shoppen. Kein Geschäft war vor uns sicher (Anmerkung: Zeitungsladen und Diskounter). Wir stopften unsere Rucksäcke voll mit Süßwaren bis das Taschengeld sich völlig in Luft aufgelöst hatte. Nach dem Mittagessen, heute Nudeln mit Tomatensoße, begann der Nachmittag wieder sehr warm und wir waren eine Runde bei den Holidaygames dabei. Nach dem wir hier schon reichlich Wasser an unsere Körper gelassen hatten, haben wir noch ein reinigendes Bad in der Menge des Freibadwassers genommen. Ja und weil es nun schon den ganzen Nachmittag nass war, sollte es am Abend nicht anders sein. Wir waren zur Schaumparty am Bahamas Beach geladen. Feuchtfröhlich sind wir durch die Schaummassen getanzt. Nun sind wir völlig gereinigt zu Bett gegangen und hoffen, dass es das heute mit dem Wasser war.
Es ist 23.08 Uhr bei 17 Grad Schaum am Lautsprecher.
© by das Hippo
Bilder
Di 11.07.Wir schreiben das Jahr 2017, im siebten Monat des Jahres, am 11. Jenen heiligen Tag, wird der Vater des Querxenlandes 60 Jahre! Unser Team und unsere Kinder gratulieren dir, lieber Rüdiger! Natürlich gab es gleich zum Aufwachen ein „Happy Birthday“ für unsere Emely. Wir hoffen, ihr beide habt euren Tag in vollen Zügen genossen. So, nun aber zum Tagesgeschehen. Wir haben unseren Tag hier mit Regenjacke und Gummistiefel begonnen. Und an diesem Outfit sollte sich heute auch nichts mehr ändern. Schon zum Aufstehen wurden wir mir reichlich Regen beschenkt. Damit viel das gesamte geplante Programm für heute ins Wasser. So haben wir uns nach dem inzwischen dringend notwendigen Hygiene-Game in das Stübchen zurückgezogen und am Vormittag den Uno und Schachmeister unter uns ermittelt. Schach Matt hieß es dann zum Mittagessen. Heute gab es für die Kids Kaiserschmarren mit Vanillesoße. Der Nachmittag wurde leider noch nasser von oben. Um dennoch die notwendige Bewegung und Entsorgung von Kräften zu erreichen, haben wir unsere Adoniskörper im Fitnessstudio wieder auf Top Form gebracht. Der Abend wurde dann endlich trockener. Der Regengott schloss zum Abendessen die Himmelsschleusen und man konnte sogar das Licht im Zimmer mal auslassen. Wir haben und dann zum Puerto Rico Glückspiel aufgemacht. Die Querxentaler konnten man an verschieden Spieltischen im karibischen Casino, wie Flaschen drehen, Pferderennen, Würfel, Black Jack, usw. fleißige vermehren. Die Taler konnten dann in Preise oder leckere Waffeln umgetauscht werden. Nach der „Gute-Nacht-Geschichte“ sind nun auch die Lichter aus.
Nun noch der Hinweise für euch alle, auch für die Kinder, die dieses Jahr aufgrund der Ferienverschiebung nicht mitkommen konnten, es kann für 2018 gebucht werden. Das Ferienlager liegt endlich wieder in den Ferien aller Bundesländer 2018, Ausnahmen sind nur Bayern und Baden Württemberg.
Termin 2018: 14. bis 28.07.2018
Nun ist es 23.15 Uhr bei 15 Grad Nässe beim Glücksspiel.
© by das Hippo
Bilder
Mi 12.07.Willkommen zum Bergfest der ersten Woche. Heute war uns zumindest am Vormittag das Wetter wohl gesonnen. Bei zaghafter sommerlicher Wärme sind wir am Vormittag in den Wald gestartet. Wir haben uns durch das Unterholz geschlagen, um für das Lagerfeuer am Abend Knüppelteigstöcke zu sammeln. Nach dem Mittag gab es dann sogleich das Taschengeld und es ging los zum Ausflug. Wir sind mit der Zittauer Bimmelbahn von Bertsdorf nach Oybin gefahren. Dort haben wir die Märchenwiese besucht, wo viele Märchen in tollen bewegten großen Diarahmen dargestellt waren. Am Bahnhof gab es noch ein kleines Eisenbahnmuseum zu besichtigen und eine Kugel Eis zum vernaschen. Und schon ging es auch mit dem Zug zurück nach Bertsdorf. Von da aus sind weiter nach Jonsdorf gefahren und haben das Schmetterlingshaus besucht. Hier waren neben tollen Schmetterlingen aus alle Welt auch Äffchen, Spinnen, viele Reptilien und Fische zu bestaunen. Es kam auch vor, dass der eine oder andere Schmetterling sich auf unseren Armen oder Köpfen niedergelassen hatte. Nach so viel Getiers sind wir in das Querxenland zurückgekehrt und haben so gleich der Grill angefeuert. Nach leckeren Würstchen und Nudelsalat stand auch schon das Highlight des Ferienlagers an! Die FLIRTDISKO. Alle Kinder machten sich schick und erhielten ihre Flirtnummer. Über kleine Flirtbriefe konnten sich die Kinder Nachrichten schreiben und sich auf einen Cocktail verabreden. Für ganz Verliebte gab es auch das Heiratsbüro. Wer möchte, konnte bis 24 Uhr in den Hafen der Ehe einfahren. Und da uns nun schon so warm ums Herz war, wurde zur Disko auch das Schalenfeuer entzündet. Bei Knüppelteig und Marshmallow klang der Tag gemütlich aus. Leider ging das Feuer dann mit einsetzendem Starkregen schneller aus als gewollt.
Nun ist es 23.05 bei Flirtschmetterlinge am Feuer
© by das Hippo


Bilder
Do 13.07.Hallo ihr lieben Leseratten! Heute war der mit Abstand kälteste Tag der diesjährigen Ferienlagerzeit. Aber auch das macht uns nix aus. Passend zur Kälte gab es heute Vormittag „Cool Running“. Wir folgten dem Waldweg mit den roten Bändchen und lösten unterwegs die verschiedensten Aufgaben. Am Ende gab es für jeden ein Eis am Stiel. Außerdem haben wir für die Talenteshow am Nachmittag geübt. Nach dem Mittagessen, heute Reis mit Beefsteak, war es dann endlich so weit. Wir versammelten uns im Kulti haben dabei verschieden Darbietungen gesehen, wie Singen, Tanzen und weitere tolle Showakts. Unsere beiden Anna’s zeigten besonders viel Mut und sangen „Happy“ aus Bibi und Tina. Sie bekamen viel Applaus für ihre Darbietung und ein Mut-Belohnungs-Eis in der Cafeteria. Zum Aufwärmen hat am Abend ein Teil der Gruppe am Fußballturnier mitgemacht, der andere ist in die Sauna gegangen. Und wie sollte es anders sein bei so vielen Fussballprofies wie in unserer Gruppe? Natürlich erspielten sich unsere Jungs Platz Nummero Uno! Nun gehen die Lichter aus, die Augen hoffentlich bald zu und wir träumen gemeinsam vom Ferienlagerparadies bei kuscheligen 30 Grad im Apfelbaumschatten.
Es ist 22.30 Uhr bei 12 Grad Talent im Turnier.
© by das Hippo
Bilder
Fr 14.07.Wie soll man sagen, es ist kaum zu fassen, und dennoch ist es wie es ist. Die erste Woche ist schon wieder Geschichte. Aber wir haben eine wirklich tolle Geschichte zu erzählen! Unsere kleine Gruppe in diesem Jahr ist mehr und mehr eigentlich eine große Familie. Es ist wirklich toll mit euren Kindern in dieser liebevollen und besinnlichen Runde Ferien zu machen! Dankeschön dafür! Wir freuen uns auf den 2 Teil. Nun folgt die Geschichte von heute: Leider war es heute mal wieder recht kühl. So haben wir heute das Freizeitzentrum komplett in Beschlag genommen. Die Sehnsüchte nach elektronischem Vergnügen konnten an Playstation, PC und Co gestillt werden. Auch kreatives Basteln war sehr gefragt. Kissen, Tassen und andere kleine Basteleien entstanden. Am Nachmittag besuchte uns der Regengott schon wieder, zum Glück aber nur kurz. Wir haben einfach mal nur das gemacht, wozu wir gerade Lust hatten. Tischtennis war dabei die erste Wahl. Am Abend stand das karibische open Air Abschlussdinner an. Was leider auf Grund des schlechten Wetters im Speisesaal stattfand. Das war aber nicht so schlimm, denn das karibische Flair wurde kurzerhand dorthin geholt. Bei leckeren und feinsten Spezialitäten schlemmten wir bomforzionös (= sächsisch für großartig). Nach dem Abendessen haben wir die Kalorien gleich wieder mit Tischtennis abtrainiert. Ja und um 21.30 Uhr kam plötzlich nicht wie gewohnt das Schlaflied, nein, es kam das Trefflied. Ja aber warum? Es ging zum Sensibilisierungsspaziergang. Wir sind in den Wald und haben uns erst einmal an die Dunkelheit und Ruhe gewöhnen. Ruhe? Nein, keineswegs, denn als endlich alle still waren, hörten wir die Grillen ganz laut singen. An einem schönen Platz spielten wir dann schöne Vertrauensspiele und nach dem kurzen Rückweg im Dunkeln schlichen wir in das inzwischen wie ausgestorben wirkende Querxenland zurück. Rasch lagen alle in ihren Betten, denn heute sollte die Gute-Nacht-Geschichte ihr Ende finden. Nun liegen alle zufrieden in den Federn und träumen von lebendigen Autowaschstraßen im Wald.
Es ist 23.20 Uhr bei 10 Grad Sensibilisierungsdinner an der Tischtennisplatte.
© bei das Hippo
Bilder
Sa 15.07.Hallo Ihr Lieben. Heute zum Tag 8 musste uns leider Angela verlassen. Ihr Chef mochte nicht länger Urlaub geben. Wir danken dir Angela, es war wieder super schön und alle Kinder (und wir auch) vermissen dich jetzt schon. Nächstes Jahr bitte wieder 2 Wochen! Versprochen? Dafür traf am Mittag Sarah als neue Verstärkung ein. Der Vormittag war wieder sportlich geprägt, der Großteil spielte Tischtennis und ein paar Kinder haben Kubb gespielt. Am Vormittag besuchte uns dann auch noch Ariane mit ihrer Familie, ein ehemaliges Kind und spätere Betreuerin. Der Nachmittag war leider sehr feucht. Daher sind wir erst ins Fitnesscenter und danach ins Spielecenter gegangen. Dort gab es den heißen Draht, Twister, Minibillard und Tischkicker zum Spielen. Am Abend haben wir uns mit leckerem Popcorn im Kino aufgewärmt. Es lief der Film Vaiana – Das Paradis hat einen Haken.
Es ist 22.30 Uhr bei 8 Grad Wasser im Spiele-Film.
© by das Hippo
Bilder
So 16.07.Nun ist die 2. Woche voll im Gange. Heute war ja mal endlich wieder ein Hauch von Sommer zu spüren. Am Morgen gab es kurz das absolute Lieblingsspiel der Kinder: das Hygienegame. Danach fand der große Grand Prix de la Querxenland statt. Auf der BMX – Strecke gab es spannende Überholmanöver und Positionskämpfe. And the winner is... Alexander, der mit Abstand die meisten Runden fuhr. Am Nachmittag sind wir zu den Modellbahnfreunden in Oderwitz gefahren. Eine tolle Gartenbahnanlage und die größte sächsische HO-Digitalanlage konnten bestaunt werden. Wer wollte, durfte an der Kinderanlage auch selbst mal Lokführer sein. Und da wir nun einmal so im Geschwindigkeitsrausch waren, sind wir im Anschluss auf die nächste Bahn gefahren. Die Sommerrodelbahn. Jeder durfte 3x den Berg hinabsausen. Zum Schluss haben wir noch ein Päuschen auf dem Spielplatz gemacht. Der Abend war dann wieder recht frischlisch. Also ab zum Aufwärmen in die Sauna.
Es ist 22.40 Uhr bei 17 Grad Modellrodel in der Eisenbahn.
© bei das Hippo
Bilder
Mo 17.07.Nun sind wir schon wieder beim 2. Montag, aber es war deshalb kein Schontag. Haha… der war gut, ne?.... Zunächst wurde gleich nach dem Frühstück das Taschengeld geplündert und wir liefen traditionell ins Dorfli. Wir haben dem hiesigen Einkaufsmarkt mal wieder einen guten Umsatz beschert und alles Süße mit nach Hause getragen, was an Wochenvorrat benötigt wurde. Am Nachmittag hat es dann, genauso wie am Vormittag, öfters geregnet, sodass die Bahamas Beach Spiele buchstäblich ins Wasser vielen. So haben wir uns mal wieder der elektronischen Vielfalt des Computerkabinetts hingegeben. Der Abend wurde dann ebenfalls sehr feucht. Allerdings Feucht-Warm: Schaumpartüüüüühhhhhhhhhh….jeahhhhrrr…. Ich glaube, erzählen muss ich da nicht viel, schaut euch die Bilder an! Nun sind wieder alle Kinder trocken gelegt und wir erwarten hoffentlich morgen endlich mal wieder einen Sommertag.
Es ist 22.47 Uhr bei 20 Grad Shopping im Schaum.
© bei das Hippo
Bilder
Di 18.07.Und da sind wir wieder! Wir melden uns aus dem Ferienlager 2017. Die Tage schwinden uns langsam dahin und es ist nun schon fast das Ende in Sicht. Dafür genießen wir aber die schöne Zeit völlig entspannt und entschleunigt in unserer kleinen Gruppe. Nun ist es ja auch wieder möglich, von Sommer zu sprechen. Am Morgen war es noch etwas trüb, aber nach dem Frühstück kam die Sonne mit voller Kraft raus und es wurde endlich mal wieder richtig warm. So haben wir heute noch mal an der Abenteuerralley „Cool Running“ teilgenommen. Diesmal gab es die volle Schön Wetter Variante. Und am Ende wieder Eis für alle. Tja und am Nachmittag? Ja! Endlich!!!! „Pack die Badehose ein, nimm dein ……“ Das Trefflied zum Baden ertönte endlich und voller Sehnsucht mal wieder. Also nix wie auf ins Freibad. Das Wasser war allerdings auf Grund der letzten kühlen Tage auch recht kühl. Aber das störte uns nicht, wir wärmten uns einfach in der warmen Sonne wieder auf. Und das Glück sollte uns heute noch weiter hold bleiben. Am Abend ging es nochmal in das Glücksspielparadies. Wir zockten wieder wie verrückt um die Querxentaler. Und unsere Jungs legten Ihre ganzen gewonnenen Taler zusammen und kauften an der Schatzkiste ein Monopolyspiel der neuesten Generation für unsere Gruppe. Das wurde natürlich gleich ausprobiert. Und da so ein Spiel nun mal längere Zeit in Anspruch nehmen kann, wird aktuell immer noch gespielt und gespielt und gespielt…
Es ist 22.09 Uhr bei 25 Grad Wasserpoly im Monokini.
© by das Hippo
Bilder
Mi 19.07.Hallo Freunde. Heute sind wir endlich wieder Sommerkinder gewesen. Wir wurden schon von sehr warmen Temperaturen geweckt. Am Morgen sind wir daher in den noch kühlen Wald aufgebrochen und haben den Naturlehrpfad und den Karasekringwanderweg abgewandert. Dabei haben wir so einiges über die hiesigen Tiere und Pflanzen, sowie ein bisschen Historie zum Räuberhauptmann Karasek erfahren. Dieser hauste hier vor vielen Jahren und trieb sein Unwesen. Am Nachmittag suchten wir bei der Wärme Abkühlung im Freibad. Am Abend konnte nochmals geflirtet und geheiratet werden. Einige unserer Kinder haben sich sogar getraut. Wir gratulieren den Glücklichen. Der Abend klingt nun traditionell nach der Flirtdisko am Lagerfeuer bei Knüppelkuchen und heute mit Gute-Nacht-Geschichte.
Es ist 22.47 Uhr bei 25 Grad Naturflirt in der Feuerdisko.
© by das Hippo
Bilder
Do 20.07.Da melden wir uns. Leider schon wieder zum vorletzten Mal aus dem Querxenland. Ja und wovon berichten wir heute? Mal wieder vom Hygienegame am Morgen. Es war aber alles relativ schnell aufgeräumt. Ansonsten war heute „Mut zur Lücke und zur Langsamkeit“ angesagt. Ein paar haben nochmal unser gewonnenes Spiel Monopoly gespielt, ein paar Tischtennis, oder einfach relaxt und gefaulenzt. Wir haben ja heute noch mal richtig Sommerwetter gehabt. So sind wir am Nachmittag wieder in das Freibad gegangen und haben völlig entspannt im Wasser weiter relaxt. Es kamen zwar dann schon ein paar dunkle Wolken auf und ein paar Regentropfen fielen, aber das war schnell vorbei und der Bademeister ließ uns wieder ins Wasser. Das haben wir dann bis zum Abendessen so weiter genossen und heute auch noch mal den Grill angefeuert. Nach dem Schlemmen war uns dann erneut nach Abkühlung zumute. Heute gab es noch das Nachtbaden im Freibad, was ja vergangene Woche leider wetterbedingt ausfallen musste. Also sind wir noch mal mit allen Zügen durch das Wasser gepflügt. Nun sind alle fix und foxi und lauschen der Gutenachtgeschichte.
Es ist 22.13 Uhr bei 24 Grad Lücke im Mutwasser.
© bei das Hippo
Bilder
Fr 21.07.Und da ist es vorbei! Das Ferienlager 2017 ist nun (fast) Geschichte. Ich schreibe nun zum letzten Mal aus dem Querxenland. Der letzte Tag begann heute Morgen mit dem Kofferpacken. Wer fertig war, durfte das allerletzte Taschengeld in Empfang nehmen. Am Nachmittag sind wir bei dem herrlichen Wetter natürlich noch mal in das Freibad gegangen. Hier wurde dann auch das endgültige wirklich letzte Taschengeld ausgegeben. Zum Abendessen fand heute nochmal das karibische Dinner statt. Diesmal wie ursprünglich geplant, unter freiem Himmel. Wir schlemmten noch einmal fürstlich. Der Abend klang dann in gemütlicher Runde aus. Nun wird es Zeit zu Bett zu gehen. Und wir wollen nächstes Jahr alle wiederkommen! Gern kann schon für 2018 gebucht werden. Ich danke allen Lesern und hoffe wir lesen uns im nächsten Jahr wieder. Morgen ist es Zeit, auseinander zu gehen…
Es ist 22 Uhr bei 22 Grad Abschiedsdinner im Koffer.
© bei das Hippo
Bilder
Sa 22.07.Ist over now... wir hoffen ihr seid alle gut nach Hause gekommen! Wir sagen Danke für ein wahnsinnig tolles Ferienlager 2017! Wir wünschen Euch allen noch schöne Ferien und denkt an uns! Auf ein Wiedersehen in 2018! Danke sagen Sarah, Angela, Frank, Lutz und Sven
Bilder

Mail ins Ferienlager schicken

  • Schreiben Sie an ein Kind im Ferienlager.
  • Die Nachrichten können auch von den Betreuern
    und anderen Kindern gelesen werden.
  • Kinder können auf die Nachrichten antworten.
  • Wenn Kinder nicht antworten, geht es ihnen gut.
Absender Name
Absender E-Mail
Name des Kindes
Nachricht
 

Zurück ] Home ] [ alle Ferienlager seit 1991 ] [ Betreuer Erfahrung ]

© Lutz Elßner ° elssner@interdev.de