Live aus dem Ferienlager 2015

Was wir heute erlebt haben

Während des Ferienlagers gibt es hier die neuesten Informationen und Fotos. Wenn die Technik funktioniert.

 BerichtFotos
Sa 08.08.Es ist soweit! Ferienlagerzeit! Willkommen im Jahr 2015!
Und das bei herrlichstem Ferienwetter. Ja und begonnen haben wir heute um 13 Uhr am Flughafen in Dresden. Frank, Jenny und Sven nahmen die Kinder in Empfang. Leider hatte ein Zug Verspätung, sodass wir ein paar Minuten länger in der Wärme warten mussten. Aber das sollte uns heute gar nicht stören. Nach etwas mehr als einer Stunde Fahrt haben wir unsere Bungalows erstürmt. Als alle Betten verteilt waren, konnte mit Betten beziehen und Sachen ausräumen begonnen werden.
Am Abend waren die Temperaturen leider kaum geringer als noch am Tag, sodass sich der Bewegungsdrang in Grenzen hielt. So war Zeit erste intensive Kontakte zu knüpfen und alle anderen Kinder kennen zu lernen. Die Kinder die uns dieses Jahr das erste Mal begleiten, wurden von den Wiederholungstätern in das Querxenland eingeführt.
Nun ist es damit schon um den Anreisetag geschehen…und wir stellen fest, wir vermissen doch irgendwie sehr schmerzlich den fehlenden Teil unserer Stammbetreuer ….
Nun ist es 23.14 Uhr bei immer noch gefühlten 35°C Schweißtropfen auf der Stirn…
© by das Hippo
Bilder
So 09.08.Ein herzliches Willkommen zum zweiten Tag des Ferienlagers!
Heute Morgen war es endlich mal etwas kühler, sodass wir uns zu etwas mehr Bewegung hinreißen ließen…es gab das BMX Rennen auf der Crossstrecke des Querxenlandes. Nach unzähligen Runden fingen wir an, in der nun wieder vorhandenen Hitze, zu schwitzen…Deshalb stärkten wir uns auch schon gleich mit dem Mittagessen. Nach dem Mittagessen wurde das Mühlenstübchen gestürmt. Es bildete sich eine laaaaaaaaaaange Schlange vor dem Bungalow. Ja, was gab es da wohl? Ja? Na? Na klar – TASCHENGELD!!! Endlich gab es das sehnsüchtig erwartet Geld. Jedes Kind erhielt seine Kontonummer für die nächsten 2 Wochen und es konnten die ersten Euronen in den Querxenladen getragen werden. Da es uns noch an etwas Bewegung fehlte, sind wir am Nachmittag bei den Sportturnieren Ball über die Leine und Fußball angetreten. Unsere Fußballer erreichten einen sagenhaft tollen 2. Platz. Ja und danach? Ja, Leute, nun war es doch mal Zeit für eine Abkühlung! Also ertönte zum ersten Mal das Lied „Pack die Badehose, nimm…“. Wir konnten das kühle Nass kaum erwarten. Viele Male sind wir rutschen gewesen und durch den Wasserstrudel geschwommen.
Nach dem stärkenden Abendessen hieß erst mal wieder ausruhen und entspannen. Dies geht am Besten im Kino. Allerdings wurden doch unsere Lachmuskeln bei dem Film Madagaskar gut trainiert.
Nun ist der Vorhang gefallen und auch unsere Augen fallen zu. Wir freuen uns auch über Post an Eure Kinder, lieber Eltern, Geschwister, Omas und Opas und wer noch so mitschaut. Am Ende der Seite findet ihr ein Formular, wo Ihr eurem Kind (oder auch gern den Betreuern) eine E-Mail schreiben könnt.
Nun ist es 23.41 Uhr bei 30°C Wasser im Sport….
© by das Hippo

Bilder
Mo 10.08.Und nun schon der dritte Streich! Und wieder mal war es heute…ja? ... ein heißer Morgen. Es gab heute schon das Taschengeld nach dem Frühstück. Denn heute war ja Montag. Das heißt, wir gehen ins Dörfli. Nur war heute der Weg etwas weiter, denn leider schließen hier die Geschäfte immer mehr und unser Stammeinkaufsmarkt der letzten 21 Jahre existiert nicht mehr. Aber das Taschengeld in Süßwaren und in furchtbar schmeckende braune Sprudelbrühe umtauschen, geht ja ohne weiteres überall. Der Rückweg war dann auch etwas schwerer im doppelten Sinn: Es ging bergauf und die Rucksäcke waren gut gefüllt. Die Stärkung folgte auf den nächsten Schritt: Spaghetti Bolognese. Lecker! Nach dem Essen legten wir einen sanften Energiesparmodus ein. Soviel Zeit muss sein. Ja nix zu schnell und anstrengendes machen bei der Hitze. Aber bis ins Bad laufen mussten wird dann schon noch, aber die Aussicht auf eine Abkühlung und Eis essen motivierte alle. Am Abend ging es dann auch gleich nass weiter. Die beinahe tollste Party der Woche stand an: Schaumparty! Jupphie..mit Polonaise und verrückten Tänzen! Da wir ja nun schon so schön eingeschäumt waren, ging es gleich unter die Dusche. Nun sind wir wieder trocken und es …
…ist 22.53 Uhr bei 27 Grad Schaum im Tanz.
© by das Hippo
Bilder
Di 11.08.Willkommen zum 4. Tag des Ferienlagers! Wie sollte es anders sein…das Schwitzen begann heute auch schon wieder mit dem Frühstück. Am Vormittag gab es das Survivaltraining „Wie überlebe ich im Dschungel?“ Hierzu gab es auf dem erlebnispädagogischen Teamparcours verschiedenste Stationen, wo Aufgaben und Rätsel gelöst werden mussten, die zum Überleben im Dschungel notwendig sind. Zum Bespiel: Wo finde ich immer Trinkwasser? Wie baue ich mit Waldmaterialien eine Angel? Wie überquere ich eine Schlucht? Und noch viele Sachen mehr. Nachdem unser Wissen zum Überleben im Wald nun vollständig war, sind wir in das Lager zurück. Nach dem Mittagessen startete zum ersten Male dieses Jahr unser immer wieder absolut beliebtes Spiel, das Hygienegame. Das hieß die Sachen aufzuräumen, Mülleimer zu leeren und mal das Zimmer zu kehren. Die erfolgreiche Teilnahme am Spiel wurde durch essbare Gummipunkte bescheinigt. Nachdem die Sachen nun wieder geordnet waren, ging es zur Abkühlung in das Freibad. Am Abend eröffnete das Dschungelcasino seine Pforten. Es konnte bei verschiedenen Spielen wie Black Jack, Entenangeln und Flaschendrehen das Glück verspielt werden. Das gewonnene Geld, die Dschungeltaler, konnten dann für den Kauf von Spielsachen und leckeren Waffeln eingesetzt werden.
Nun ist es 23.20 Uhr bei 32°C Überlebenswissen im Dschungel.
© by das Hippo
Bilder
Mi 12.08.Und nun ist es wieder soweit, es ist Tagesberichtzeit! Es gibt auch einiges zu erzählen! Heute hatten wir auch eine Begegnung der dritten Art! Es sind uns einige seltsame, nicht immer sehr niedlich aussehende Wesen begegnet. Sie hatten Namen wie Tyrannussaurus Rex, Raptoren , waren riesen Libellen und noch einige andere seltsame Wesen. Ja und diese Wesen sind uns im Saurierpark begegnet. Dazu gab es einen Wasserspielplatz der uns Erfrischung gab. Es war sehr spannend, diese noch nie in Lebensgröße gesehenen Wesen zu bestaunen. Wir sind hier heute den ganzen Tag im Park gewesen und haben einige beeindruckende Erlebnisse erfahren. Nach der Rückkehr in das Lager gab es das Abendessen auf der Bolzwiese, das Dschungelbuffet mit Bratwurstscheiben und Hühnerbeinchen vom Grill. Und da die absolute Abkühlung heute noch fehlte, ging es noch nach dem Abendessen zum Nachtbaden in das Freibad. So konnte bei molligen 26°C Wassertemperatur noch einmal im Flutlicht ausgiebig durch das Wasser gewühlt werden.
Es ist 23.09 Uhr bei 27 °C Saurierbrüller im Wasser.
© by das Hippo
Bilder
Do 13.08.Ja da sind wir wieder! Wir wollen von einem wundervollen Tag erzählen. Es stand die Dschungelrallye an. Unsere Kindergruppe wurde in 2 Teams aufgeteilt. Jedes Team erhielt von der Animateurin einen Kompass und eine Rätselkarte, mit Aufgaben und Wegbeschreibungen um die diversen Stationen im Dschungel zu erreichen. Außerdem war bei jedem Rätsel ein Buchstabe zu notieren, um damit das Lösungswort für die Belohnung zu erhalten. Mit Kompass und Marschrichtungszahlen ging es also durch den Dschungel. Das Lösen der Aufgaben erforderte höchste Aufmerksamkeit im Dschungel, denn die Natur gab die Antworten. Zum Schluss musste mit kleinen Wassereimern das Wasser zwischen 2 Tonnen hin und her transportiert werden. Jedoch hatte die zu befüllende Tonne diverse Löcher, die zugehalten werden mussten. Da hier auch die Zeit lief, war das ein toller Wasserspass. Eine kleine Wasserschlacht war dabei ja fast unvermeidlich. Aber bei der Wärme war das eine herrliche Erfrischung. Apropos Erfrischung, die wollten wir ja auch am Nachmittag haben. Vorher war jedoch leider schon wieder das immer beliebte Hygienegame dran. Aber das schafften wir doch locker. Nun konnten wir dann endlich ins Freibad gehen. Abends stand das nächste Highlight an: Die Flirtdisko. Auf dieses Ereignis warten viele Kinder schon die ganze Woche. Denn nun hieß es aufbrezeln und fein machen zum Tanzen und Flirten. Wichtig hierbei war das Tragen der Flirtnummer. Bei toller Musik konnten Flirtbotschaften geschrieben und an die erwünschte Nummer an das Flirtnetz zum Übersenden an den Traumpartner gehängt werden. Wer seinen Traumpartner für sich gewinnen konnte, hatte die Möglichkeit, das Ganze noch Standesamtlich besiegeln lassen. Die Eheringe wurden getauscht und mit Umarmungen bis 24 Uhr die Liebe gültig urkundlich beschlossen.
Nun ist 23.20 Uhr bei heißem Tanz in der Liebe.
© by das Hippo

Bilder
Fr 14.08.So schnell kann es gehen, schon ist die erste Woche rum! Halli-hallo und hier der Bericht zur heutigen Halbzeit des Ferienlagers. Ja es fällt einem sehr schwer das Vormittagsprogramm zu beschreiben, denn wir haben es sehr, sehr ungern getan: Kofferpacken! Dieses schlimme Wort mag ich eigentlich niemals schreiben müssen, aber wir kommen ja nicht darum. Für einige Kinder endet leider morgen Vormittag die Ferienlagerzeit schon wieder. Zum Nachmittag gab es die große Karaoke- und Talenteshow. Unsere Kinder Ela, Anna, Loenie und Anna 2 sagen das Lied „vom selben Stern“. Und dann kam er. Ja ER. DER Rocco: Live und unplugged mit Gitarre und Gesang. „All of me“ von John Legend. Er rockte das Zelt und rührte einige Mädels zu Tränen. Mit tosendem Applaus wurde er von der Bühne geleitet. Seine Flirtnummer wird wohl zur nächsten Flirtdisko einige Aufrufe mehr haben… Ja und von so einem Ereignis muss man sich erst mal erholen, und wo macht man das am besten? Im Freibad … die Hitze war auch heute unserer Begleiter. Zum Abendessen wurde heute zum Fürstlichen Dschungeldinner geladen. In festlicher Kleidung wurden wir von der Animateurin Mel im Foyer empfangen und zu den Tischen geleitet. Schon allein der Anblick des leckeren Buffets ließ uns das Wasser im Mund zusammen laufen. Es wurde geschlemmt und genossen soweit es die Mägen zuließen. Gut genährt und erschöpft verließen wir das Dschungelrestaurant. Da die vollen Mägen geschont werden mussten, haben wir uns im Kino eine Komödie angeschaut. Und das war auch noch eine absolute Weltprämiere! Denn die Kollegen von Querxentours haben im Kinder-Mediencamp einen Film selbst gedreht. Und diese wurde heute und nur hier um Querxenland uraufgeführt. Ein tolles Werk ist da entstanden.
Nun ist es 22.15 Uhr bei immer noch molligen 27°C Talent im Gesang.
© by das Hippo
Bilder
Sa 15.08.Jetzt geht’s los, los mit der 2. Woche des Ferienlagers. Doch zunächst haben wir heute Morgen sehr schmerzlich einige Kinder verabschiedet. Leider können nicht immer alle Kinder 2 Wochen im Ferienlager bleiben. Aber auch diese eine Woche war fantastisch. Und wir sagen Danke liebe Kinder, dass ihr da wart und uns so erfreut habt. Wir hoffen euch alle im nächsten Jahr wiederzusehen. Wer sich schon einen Platz sichern möchte, kann gern schon buchen. Oben ist der Link zu 2016. Wir grüßen Euch an dieser Stelle nach Hause. Während die heute abreisenden Kinder abgeholt wurden, war der Rest der Gruppe seiner medialen Entzugserscheinungen entgegenwirken. Wir waren im Computer- und Spielekonsolenkabinett. Endlich im Internet surfen und Spiele spielen. Wer wollte, durfte in der Bastelstube kreativ werden. Unsere Kinder entschieden sich, Kissen zu basteln und selber zu gestalten. Der Nachmittag wurde wieder ausschließlich dem kühlen Nass im Freibad gewidmet. Der heutige Abend war mal zur Entspannung ohne geplantes Programm. Die Kinder tanzten Macarena und unseren Vereinstanz. Ansonsten gab es heute in unserer nun kleineren Gruppe einfach mal Zeit zum Spielen worauf die Kinder Lust hatten.
Nun ist es 22.34 Uhr bei 22°C Kreativität in Tanz.
© by das Hippo
Bilder
So 16.08.In einem wunderschönen Land, dem Querxenland, dem schönsten Querxenland der Welt, sind wir heute Morgen wieder aufgewacht. Wir begannen den Tag mit wunderschönem warmen Sonnenschein. Wir sind zur leichten Einstimmung heute Vormittag einige Runden BMX gefahren. Das stimmte uns auf den sportlichen Nachmittag ein. Wir kämpften uns wieder in die vorderen Ränge bei Tischtennis, Fußball und Ball über die Leine. Wobei das Ball über die Leine spielen zu einer großen Sandparty wurde. Nach der sportlichen Einlage wollten wir uns noch mal im Wasser abkühlen, aber leider standen wir vor verschlossenen Türen des Freibades, da sich wohl laut Wettervorhersage ein Gewitter nähern sollte. Einige Kinder sind in die Sauna gegangen und ein anderer Teil war Eis essen. Der Abend sollte dann leider etwas anders werden, als geplant. Nach dem Abendessen kam dann doch mal etwas komisches Nasses vom Himmel, wir kannten dies gar nicht mehr, ich glaube man nennt es Regen…. Das geplante Kino fand statt, doch leider fiel die geplante Nachtwanderung ins sprichwörtliche Wasser. Aber wir haben ja noch einige Tage. Da werden wir wohl noch die Gelegenheit dazu haben. Nun ist es wieder trocken und wir haben vielleicht doch noch die Chance, auch unsere Lagerfeuerabende nachzuholen!
Es ist 22.34 Uhr bei 20°C Sand im Nass von oben.
© bei das Hippo
Bilder
Mo 17.08.Und schon ist der nächste Ferienlagertag vorrüber und wir sind (fast) munter dabei. Der Tag begann heute zum Montag mit der Taschengeldausgabe, denn es ging heute Vormittag wieder zum Shopping in das Dörfli. Die letzten Taschengeldreserven wurden in Süßwaren umgesetzt. Einige Kinder wollten nicht mit einkaufen gehen und sind stattdessen in das Fitnessstudio im Querxenland gegangen. Am Nachmittag ging es mit der Dschungelolympiade sportlich weiter: Es gab die Disziplinen Schwammzielwerfen, Perlentauchen, Wildschwein jagen, Kokosnuss werfen, Lianen ziehen, Regenwaldpuzzle und einige anderen Prüfungen. Der dazu gehörige Dschungelkönig bzw. –königin wurde am Abend bei der Schaumparty gekürt. Die Kinder konnten sich nochmal richtig durch den Schaum wühlen und heute gab es dazu noch Wasser von oben als Zugabe. Denn heute wurde es am späten Nachmittag das erste Mal richtig nass von oben. Der Regen ließ allerdings pünktlich zum Schlafen gehen nach.
Nun ist es 23 Uhr bei 18°C Schaum im Dschungel.
© by das Hippo

Bilder
Di 18.08.Wir begrüßen Euch heute zum Tag des Wassers! Zu einem Sommerferientag gehört ja Wasser. Aber eigentlich sollte es nur das Wasser im Bad sein. Und nicht der Dauerregen von oben. Dieser begleitete uns leider den ganzen Tag. Aber wir haben uns nicht durchweichen lassen. Am Vormittag nutzten wir den Regen um aufzuräumen. Das hieß, das Hygienegame stand auf dem Programm. Aber wir sind ja mittlerweile Profis, so konnten die Zimmer rasch aufgeräumt und gereinigt werden. Danach haben wir uns mit Kartenspielen, Zeitungen lesen und natürlich dem anstrengendem Regentropfenausweichen beschäftigt. Am Nachmittag nahm leider der Regen noch keine Veränderung an. Wir sind daher ins das Computerkabinett, die Bastelstube und das Fitnessstudio gegangen. Dabei entstanden viele schöne kreative Dinge, beliebt waren die Kissen zur völligen Selbstgestaltung. Am Abend öffnete dann noch einmal das Dschungelcasino seine Pforten. Das Glück war uns heute doch noch gesonnen, wir konnten noch einige Preise gewinnen. Auch die leckeren Waffeln, frisch vom heißen Eisen, waren sehr vorzüglich. Nun hoffen wir auf trockeneres Wetter am morgigen Tag. Im Moment grad eben hat es fast aufgehört zu regnen.
Es ist 23.27 Uhr bei 17°C Regen an der Waffel.
© by das Hippo
Bilder
Mi 19.08.Hallo Ihr Lieben da draußen in der weiten Welt! Wir grüßen Euch und wollen uns im Namen der Kinder für die zahlreichen E-Mails und die analoge Post bedanken! Heute sind wir zu unserem zweiten Tagesausflug gestartet. Trotz noch immer leichtem Nieselregen starteten wir mit dem Bus Richtung Oybin. Dort erwartete uns die Burg- und Klosteranlage Oybin auf dem Berg Oybin. Hier gab es geheimnisvolle Verstecke, Höhlen, alte Räume und die Kirchenruine zu bestaunen. Wir haben auch den Rundweg um den Berg erkundet. Leider lag der Berg noch total im Nebel, sodass uns die eigentlich wahnsinnig tolle Fernsicht verborgen blieb. Am Nachmittag machten wir uns wieder auf zum Abstieg. Dieser führte uns durch die sagenumwobene Ritterschlucht zurück zum Ort. Im Ort Oybin sind wir zum Bahnhof der Kleinbahn gewandert und bis Bertsdorf mitgefahren. Wir hatten das Glück, dass mittlerweile die Sonne sogar zum Vorschein kam und wir so auf dem offenen Panoramawagen mitfahren konnten. Nach diesem tollen Erlebnis brachte uns ein Bus wieder in das Querxenland. Nun ließen wir unseren Füßen bis zum Abendessen etwas Ruhe. Das Abendessen fand heute wieder draußen statt. Begleitet wurde das Essen vom Spielmobil und einem Seifenblasenkünstler, der eine tolle Show bot. Und damit war für heute noch nicht genug: Nun ging es noch zum Nachtbaden! Das Wasser war immer noch mollige 23°C warm. Nun sind wir aber völlig erschöpft und sagen Tschüss bis morgen!
Es ist 22.48 Uhr bei 19°C Eisenbahndampf in der Nase.
© by das Hippo

Bilder
Do 20.08.Es ist grad sehr warm ums Herz, wir sitzen am Lagerfeuer und lassen den Tag ausklingen. Aber von vorn: Heute war endlich wieder ein normaler Sommertag, ohne Regen und mit angenehmer Wärme. Wir starten mit dem Lieblingsspiel der Kinder, so scheint es zumindest, dem Hygienegame. Bis auf ein Mädchenzimmer, waren alle rasch fertig. Danach haben wir im Wald ausreichend Holz und Stöcke für das Lagerfeuer und den Knüppelkuchen am Abend gesucht. Am Nachmittag haben wir uns an der Talenteshow mit 2 Beiträgen beteiligt: Unsere Mädels tanzten Makarena und unser Rocco gab noch mal ein Lied an der Gitarre zum Besten. Auch der Kinderchor der Dresdner Philharmonie, der zurzeit hier im Trainingslager ist, gab 2 Lieder zum Besten. Was für ein Sound. Da ja nun Sommer ist, war heute wieder das Freibad der Nachmittagsausklang. Der Abend begann mit dem Essen vom Grill, steigerte sich mit der 2. Flirtdisko des Ferienlagers und klingt nun am Lagerfeuer aus. Der Knüppelteig war lecker und sehr beliebt bei den Kindern. Nun gehen wir aber alle ins Bett und freuen uns gespannt auf den morgigen, leider auch schon wieder den letzten Tag des Ferienlagers.
Nun ist es 23.20 Uhr bei 17°C Knüppelteig mit Flirtbrief.
© bei das Hippo
Bilder
Fr 21.08.Das war’s. Schluss, aus und vorbei. Ende. Heute berichte ich zum letzten Mal aus dem Querxenland. Dieser letzte Tag…auf den haben wir alle keine Lust. Auch die Kinder nicht. Keiner will hier weg. Deshalb hielt sich die Motivation zum Kofferpacken auch in Grenzen. Aber bis zum Mittag waren alle Koffer gepackt. Nur die Badesachen durften noch draußen bleiben. Heute war noch mal ein richtig schöner Sommertag, sodass bei den Kindern zum Nachmittagsprogramm keine Frage aufkam, was sie machen wollen. Baden natürlich. Nach dem Baden fand das große Abschluss- Dschungeldinner statt. Es konnte noch einmal in gemütlicher Runde vom Feinsten geschlemmt werden. Es war diesmal sehr angenehm, da heute nahezu schon alle Gäste hier im Querxenland abgereist sind. Die Sommerferien enden ja am Wochenende. Nach dem Dinner war noch mal Zeit zum Spielen, Kontaktdaten austauschen. So klang der Abend gemütlich aus.
An dieser Stelle möchten wir uns für die erbrachte Aufmerksamkeit und das tolle Feedback bedanken. Wir haben 2 Wochen lang tolle Kinder erleben dürfen und haben es geschafft, dieses Jahr (und das erst zum 2. Male) ohne Verletzungen und Arztbesuche ausgekommen zu sein. Ich bedanke mich im Namen aller Betreuer für die vielen E-Mails an uns, wir bitten dabei um Verständnis, das wir nicht gleich auf alle Nachrichten Antworten können. Wir wünschen uns ein Wiedersehen mit allen Kindern im nächsten Jahr. Dass das nicht möglich ist, schmerzt uns sehr, da im kommenden Jahr die Sommerferien sehr ungünstig liegen. Aber wer sich sicher ist, kann sich auf der Homepage schon für 2016 anmelden. Wem das Warten zu lang ist, wir sind dieses Jahr auch Silvester im Querxenland.
Heute blicken wir auf eine tolle Zeit zurück und leider steht uns der schwerste Moment noch bevor: Abschied nehmen. Aber davon berichte ich morgen von zu Hause.
Ich sag danke, bye bye, und bis 2016! Euer Hippo
Es ist 22.45 Uhr bei 16 °C Livestream auf der Kinderreisen.de Homepage.
© by das Hippo
Bilder
Sa 22.08.Das Wort zum Abschied, was bleibt mir anderes übrig, schreibe ich mit einem weinenden und einem lachenden Auge! Nun ist es endgültig vorbei. Ich hoffe ihr seid alle wohlbehalten bei Euren Familien wieder eingetroffen und erzählt nun von schönen Erinnerungen. Aber liebe Kinder und Eltern, nach dem Ferienlager ist vor dem Ferienlager! Und diesmal müssen wir nicht mal ein ganzes Jahr warten, denn in weniger als 11 Monaten beginnt schon das nächste Sommerferienlager! Wer große Sehnsucht nach Ferienlager hat, kann auch gern mit seiner Familie gemeinsam einmal Ferienlager erleben, die nächste Gelegenheit ist dazu unsere diesjährige Silvesterreise. Alle Infos findet Ihr auf unsere Homepage. Nun bleibt nur noch Danke zu sagen! Bis nächstes Jahr, bleibt gesund und hoffentlich auf Wiedersehen! Euer Hippo
Es 22.32 Uhr bei 15°C Abschied vom Ferienlager!
Bilder

Home ] [ alle Ferienlager seit 1991 ] [ Betreuer Erfahrung ]

© Lutz Elßner ° elssner@interdev.de